Methodik

KHSP ist davon überzeugt, dass es Bauherrn zur Wahrung ihrer eigenen Interessen dient, wenn die Federführung einem erfahrenen Architekten oder Ingenieur anvertraut wird, der nicht gleichzeitig an der Planung der selben Baumaßnahme beteiligt ist. Im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung von Bauvorhaben ist die Projektsteuerung die wesentliche Unterstützung des Bauherrn bzw. der Projektleitung zur erfolgreichen Zielerreichung.

Die Projektsteuerung analysiert im Rahmen der Projektvorbereitung die Grundlagen, Rahmenbedingungen und Zielsetzungen des Bauherrn und entwickelt hieraus eine geeignete Projektstrategie. In Abstimmung mit der Projektleitung erfolgt dann eine Strukturierung des Projektablaufs und die Beratung zur Auswahl bzw. Definition der geeigneten Projektbausteine wie:

  • die Qualitäts-, Termin- und Kostenplanung
  • die erforderlichen Maßnahmen bis zum Beginn der Planungsbearbeitung
  • die geeigneten Vorgehensweise zur Auswahl des planenden Architekten
  • die Durchführung von Vorauswahlverfahren wie Architektenwettbewerb und/oder Qualifikationswettbewerb im Hinblick auf besondere planungsspezifische Vorkenntnisse und Referenzen
  • den zu besetzenden Planungs- und Fachplanungsbereichen
  • den Entscheidungszeitpunkten und den entsprechenden Zuständigkeiten beim Bauherrn

Die Leistungsschnittstellen werden jeweils seitens der Projektsteuerung definiert und im Projektverlauf kontrolliert.

Die Projektsteuerung begleitet die Projektleitungsebene des Bauherrn in allen Projektphasen und gestaltet, organisiert und kontrolliert den gesamten Projektablauf bis zur gelungenen Inbetriebnahme des Objekts.

Als wichtigen Baustein in der Projektorganisation empfehlen wir in der Regel unseren Bauherrn, die Leistungsbereiche Planung und Bauleitung getrennt zu vergeben und die Bauleitung der Projektsteuerung direkt zu unterstellen. Zur gezielten Anwendung des besonderen Fachwissens sollten sowohl für die Planung, als auch für die Bauleitung, entsprechend ihrer Kernkompetenzen, verschiedene Verantwortliche eingesetzt werden. Die Abgrenzung der entsprechenden Grundleistungen ist gemäß der aktuell geltenden Verordnung über die Honorare für Leistungen der Architekten und der Ingenieure (HOAI) vorgegeben.

Bedingt durch diese klare Trennung der Leistungsbereiche liegt es im Interesse des Bauherrn, jeweils einen Partner für die Teile Planung und Bauleitung zu beauftragen. Dadurch kann der fachliche Wettbewerb und Austausch gefördert und die Anwendung der besonderen Kernkompetenzen auf beiden Gebieten sichergestellt werden. Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass das jeweilige Fachwissen gezielt für das Projekt eingebracht werden kann.

Bei der Aufstellung unserer Projektteams achten wir insbesondere auf die:

  • persönliche und zur Projektaufgabe passenden Erfahrung und Qualifikation
  • Fähigkeit zum fachlich engagierten und korrektem Umgang
  • Zielsetzung zur Umsetzung des lösungs- und ergebnisorientierten Handelns

KHSP Team